CHRISTIAN SCHOLZ-FLÖTER

WEB DEVELOPER AUS HAMBURG

- seit 2000 a.D. -

Wettbewerbshelferlein für Online-Verlosungen

Für den kanadischen YouTube-Channel-Betreiber Rodney Smith habe ich eine „Contest Management Application“ umgesetzt, die es ihm erleichtert, kleine Wettbewerbe abzuwickeln.

WIPCMA Screenshot-Montage

WIPCMA Screenshot-Montage

Bisher liefen die Lotterie-artigen Wettbewerbe so ab, dass Rodney in einem seiner Videos einen oder mehrere Preise auslobte und dazu aufrief, ihm eine E-Mail oder einen Video-Kommentar zukommen zu lassen. Er gelangte dann auf umständlichem Weg zu einer Teilnehmerliste und ließ in einem der folgenden Videos seinen Sohn Luke per Handy-App entsprechend viele Nummern ermitteln, die er dann wiederum in seiner Teilnehmerliste heraussuchen musste, um den Gewinner anzukündigen. Die bisherige Vorgehensweise hat also recht viel Mühe und Zeit gekostet. Damit soll jetzt Schluss sein.

Mit WIPCMA kann Rodney seit heute Wettbewerbe anlegen und editieren, Testläufe und Gewinnerziehungen durchführen und im Laufe des Wettbewerbs ständig die Teilnehmerzahlen im Auge behalten. WIPCMA generiert für jeden neuen Wettbewerb einen gesonderten Link, den Rodney seinen Zuschauern nennen kann und über den Teilnahmewillige zum Teilnahmeformular gelangen. Die Eingaben ins Teilnahmeformular werden intern geprüft und bei Erfolg in die Teilnehmerliste aufgenommen.
Eine besondere Anforderung war es, eine Importfunktion zu haben, mittels derer eine Reihe von Nutzerdaten in eine spezielle „Spenderliste“ aufgenommen werden kann, denn wer Rodney bei seiner letzten Fundraiser-Kampagne auf IndieGoGo mit einem bestimmten Geldbetrag unterstützt hat, soll automatisch an jedem jemals gestarteten Wettbewerb teilnehmen dürfen. Die eigens dafür programmierte Version sieht einen zweischrittigen Ablauf vor: Im ersten Schritt wird eine CSV-Datei auf den Server geladen. Anschließend wird eine Vorschau der Daten angezeigt und der Benutzer gebeten, die Spalten zu markieren, die den Namen und die E-Mail-Adresse der SpenderInnen enthalten. Beim folgenden Import werden dann folgerichtig alle anderen eventuell in der CSV abgelegten Spalten und Werte ignoriert.
Über die Sektion „Settings“ hat Rodney die Möglichkeit, diverse Einstellungen vorzunehmen und dadurch beispielsweise die Animationsdauer bei Gewinnerziehungen zu beeinflussen oder das Teilnahmeformular umzutexten.
WIPCMA überprüft selbstständig, ob das für einen Wettbewerb eingestellte Ablaufsdatum erreicht wurde und schaltet den jeweiligen Wettbewerb inaktiv, so dass ab diesem Zeitpunkt keine neuen TeilnehmerInnen mehr aufgenommen werden. Zu diesem Zeitpunkt bleibt Rodney nur noch, seine Kamera einzuschalten, auf sein Laptop zu richten und die Gewinnerziehung mitzuschneiden, um sie dann später als Teil eines neuen Videos in seinem Kanal zu veröffentlichen.

Einzig eine etwas nettere Art, die Gewinnnummern zu „ziehen“ fehlte bis heute Morgen noch (vorher wurde die ermittelte Zahl einfach groß auf dem Bildschirm ausgegeben). Die finale Version kann man in einem (oder hoffentlich vielen) von Rodneys nächsten Videos sehen. Ich bin jedenfalls gespannt… :-)

Wenn alles gut läuft, werde ich die Applikation demnächst zum Verkauf anbieten.

EDIT: Rodney hat bereits, während ich diese Zeilen schrieb, eine Gewinnspielankündigung veröffentlicht, und auch wenn er sich bei der Aussprache meines Namens recht fantasievoll gegeben hat (um Minute 4 herum), platze ich gerade vor Stolz 😉

 


Beitrag veröffentlicht von Christian Scholz-Flöter
am 11.10.2014 um 15:24:39 Uhr
in der Kategorie Web-Entwicklung
 

Voriger Beitrag: WordPress: Einmal hochgeladene Bilder in unterschiedlichen Größen einsetzen
Nächster Beitrag: Interactive Fiction mit Twine



Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz