CHRISTIAN SCHOLZ-FLÖTER

WEB DEVELOPER AUS HAMBURG

- seit 2000 a.D. -

(Große) Hintergrundbilder in Websites

Es wird seit einiger Zeit heftig diskutiert, ob große Hintergrundbilder in Websites sinnvoll sind und wann sie wie eingesetzt werden sollten.

Wenn die Pläne, Internetverbindungsgeschwindigkeiten in Deutschland zu drosseln, tatsächlich umgesetzt werden, wird es in absehbarer Zukunft noch wichtiger, Websites auf Ladezeiten hin zu optimieren. Große Bilddateien würden dann sicherlich unangenehm auffallen und User wären schneller bereit, auf eine Konkurrenzwebsite zu wechseln, wenn eine Website zu lange braucht, um die relevanten Informationen anzuzeigen.

Spätestens dann wird es wichtig, zu wissen, ob die hier1 aufgeworfene Frage wirklich umfassend geklärt ist und es sich mit Media Queries tatsächlich komplett umgehen lässt, unnötig große Dateien für mobile Versionen einer Website laden zu lassen. Aktuell liegen mir noch zu wenig Daten dazu vor.

Adaptive Images

In der Zwischenzeit kann man sich mit Adaptive Images2 behelfen, einer Mischung aus Client-/Server-seitiger Techniken, um dem jeweiligen Nutzer die passendste Bildgröße zu liefern; unnötig große Bilddaten müssen dann nicht mehr geladen werden.

Links


Beitrag veröffentlicht von Christian Scholz-Flöter
am 03.06.2013 um 15:41:09 Uhr
in der Kategorie Web Design
 

Voriger Beitrag: Google Fonts sind noch nicht perfekt
Nächster Beitrag: Stylesheets komprimieren mit CSS Compressor



Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz